Logo_143
R-rost-Start-160B
R-rost-Aktuelles-160B
R-rost-Ebooks-160B
Grundsätzliches-160B
Anfängerseiten-160B
R-rost-Einr-allgemei.-160B
R-rost-Wasserpflanzen-160B-
Aquarien-160B
R-rost-Fische-160B
R-rost-Zucht-160B
R-rost-Z-Beschr.-160B
R-rost-Futter-160B
R-rost-Futterzuchten-160B
R-rost-Technik-160B
R-rost-Filter-160B
Bastelkiste-160B
R-rost-Wasser-160B
R-rost-Fragen-Antworten-160B
Aq-Fotografie-160B
R-rost-Verschiedenes-160B
R-rost-Impressum-160B
Datenschutz-160B
Meerwasser-blau-160B
Anhang
Fotos_Motocr_Staub_160_rot_

 

 

Osmose

Balken_blau

 

Technik-160BDas-Aquarium-160bAustauscher-160bAustauscherbau-160b
Geräte-160bOzon-160bPlexisäulen-160b
Beleuchtung-160b

Der Einsatz von Osmoseanlagen in der Aquaristik

line

 

line

 

Überblick:
Neben Ionenaustauschern kann man weiches Wasser selbstverständlich auch mit Umkehrosmose bereiten. Ich konnte mich damit - zumindest früher - aber nie anfreunden, die Geräte erzeugen zu viel Abwasser und haben zu wenig Leistung. Bessere Leistungen haben sie nur bei hohem Wasserdruck. Manche Leute haben zumindest früher behauptet, dass Aquarianer, die Umkehrosmose verwenden, keine oder zu wenig Ahnung von Austauschern haben. Es wird was Wahres daran sein, bequemer ist Osmose aber allemal.

Update: Inzwischen sind die Geräte sowohl billiger als auch leistungsfähiger. Der hohe Restwasserverbrauch und die relativ geringe Leistungsfähigkeit sind aber immer noch vorhanden. Wenn jemand also tatsächlich größere Mengen weiches Wasser braucht, so ist er - meiner Meinung nach - mit einem Ionenaustaucher nach wie vor besser bedient. Es ist halt nicht so bequem - und noch viel schlimmer - man muss sich über das Regenerieren Gedanken machen.

 

Umkehrosmose Eigene Erfahrung

Seit einigen Jahen habe ich wieder ein Meerwasseraquarium. Zum Ansetzen von Meerwasser werden dazu allgemein Osmoseanlagen verwendet. Mit zusätzlich nachgeschalteten Mischbettvollentsalzern, damit auch die letzen Spuren von Silizium entfernt werden. Das deshalb, weil das böse Silizium Algen- und speziell Braunalgenwuchs fördert. So sagt man jedenfalls. Da bei mir noch der 2-Meter hohe-Eigenbau-VA-Austauscher mit schwach saurem Harz herumstand habe ich mein Ansetzwasser eben da durchlaufen lassen. Das ergab zwar nach mischen mit Leitungswasser nur ca. 70 µS und das - eh nicht vorhandene Silizium - war dann immer noch im Wasser, aber Braunalgen habe ich trotzdem keine gehabt. Nun muss man diese 70 Liter Harz mit ca. 200 Litern verdünnter Salzsäure regenerieren. Und da ich weder Salzsäure im Haus hatte noch mit einem neu gekauften 30kg-Salzsäurekanister herumzuhantieren wollte, habe ich mir eine Osmosenanlage gekauft.

 
Osmotech_Osmose_01_400

 

Osmoseanlage Profi 200 GPD, bis maximal 760 Liter/Tag

Der Preis für das Gerät lag bei knapp unter 100 €. Preise vergleichen ist von Vorteil !!!

Der Preis für das Gerät war in Ordnung. Das Gerät selber im großen und ganzen auch.
Nur - bei einem sogenannten „€žProfigerät”€ könnte man eigentlich eine Spülvorrichtung erwarten. Zumal die eigentlich nur aus einem Baypass und einem Hahn besteht.

 Und außerdem; gut funktioniert die Anlage nur bei einem Wasserdruck über 5 bar. Zwar haben wir hier tatsächlich um die 8 bar, aber ich habe den Druck wegen der Waschmaschine usw so auf ca. 5 bar reduziert. Hat man diesen Druck nicht, so benötigt man eine Anlage mit einer Druckerhöhungspumpe. Diese sind aber merklich teurer. Wobei ein ž„börstenlose”€ Motor (ohne Kohlen) wegen besseren Dauerlaufeigenschaften von Vorteil ist. Kostet natürlich auch wieder mehr.

Glücklicherweise ist der Aufbau einer Osmoseanlage nicht übermäßig kompliziert. Man kann sich also auch eine - vielleicht etwas größere Anlage - selber bauen. Hier sind ein paar Fotos von den benötigten Materialien. Diese kann man alle einzeln ziemlich günstig im Internet kaufen. Man muss aber eine Weile suchen und die Preise vergleichen, die sind nämlich recht unterschiedlich!

 

Osmose_Membrane_2_400

 

Das ist das Herz einer Osmoseanlage - die Membrane mit Gehäuse.

 

Osmose_Vorfilter_400

 

Hier sind zwei Filterbehälter, welche man vor die Membrane schaltet, damit sie nicht unnötig mit „€žnicht ganz sauberem Wasser”€ belastet wird. Da kann man neben „€žnormalen”€ Feinfiltern auch welche mit Kohlefüllung nehmen.

 
Osmose_Einzelteile_400


Benötigte Einzelteile, die bekommt man alle einzeln. Der Selbstbau einer Osmoseanlage ist zwar nicht ganz einfach, aber andererseits auch kein „€žHexenwerk”.


Inzwischen ist meine Eigenbauosmoseanlage fertig. Und da der Aufbau/Zusammenbau doch nicht so einfach war wie ich dachte, werde ich eine ausführliche Bauanleitung verfassen. „Beschreibungen” gibt es nämlich im Internet viele, aber die wenigen wichtigen Punkte werden fast immer übergangen! sad-transp

Genauere Beschreibungen und die „Bauanleitung” stehen demnächst im „AfiBook”

oben


Erstellt: Januar 2024
Letzte Bearbeitung: Januar 2024

© 2006 - 2024  Uwe J. Splett, www.afizucht.de