Logo_143
Horn_150mr

 

Salmler

Spektrum

 

 

line

 

Zuchtbeschreibungen

Zucht-Kongosalmler   Blauer Kongosalmler, Phenacogrammus interruptus

Zucht-Neonsalmler   Neonsalmler, Paracheirodon innesi

Zucht-Neonsalmler   Roter Neonsalmler, Paracheirodon axelrodi


 

Allgemeines
Salmler dürften die am meisten in den Aquarien anzutreffende Fischart sein. Es gibt sie in „allen Größen” und mit „allen Charakteren”.



Hemigrammus erythrozonus, Glühlichtsalmler

Aphyocharax anisiti, Rotflossensalmler
Brycinus longipinnis, Langflossensalmler
Cheirodon axelrodi, Roter Neon
Gymnocorymbus ternetzi, Trauermantelsalmler
Hasemania nana, Kupfersalmler

Hemigrammus hyanuary, Grüner Neon, Costello-Salmler
Hemigrammus ocellifer, Schlußlichtsalmler
Hemigrammus pulcher, Karfunkelsalmler
Hyphessobrycon, Korallenminor
Hyphessobrycon callistus, Blutsalmler
Hyphessobrycon flammeus, Roter von Rio
Hyphessobrycon herbertaxelrodi, Schwarzer Neon
Hyphessobrycon pulchripinnis, Zitronensalmler
Hyphessobrycon scholzei, Schwarzbandsalmler

Hybressorycon ornatus spec. Schmucksalmler, das sind - je nach Stamm - sehr schöne Fische. Sie benötigen aber wenn sie sich richtig entfalten sollen, Aquarien ab 1m! Größer ist natürlich besser. Dann imponieren die Männchen neben einander hersegelnd durchs halbe Becken! Sieht gut aus! Bei den Fischen auf den Fotos handelt es sich um eine Zuchtform, die als „Weißflossen-Schmucksalmler” oder so ähnlich im Handel angeboten wird.

H_ornatus_sp_M_05_333H_ornatus_sp_W_01_333














Hyphessobrycon sp. "robertsi", Sichelsalmler, ähnlich den Fischen oben auf den Fotos, wenn sie sehr gut sind, haben die Männchen noch längere Rückenflossen.
Impaichtys kerri, Königssalmler
Megalamphodus megalopterus, Schwarzer Phantomsalmler
Megalamphodus roseus, Gelber Phantomsalmler

Megalamphodus sweglesi, Roter Phantomsalmler
Roter_Phantomsalmler_W_ThDas Foto zeigt ein Weibchen, die Männchen haben eine ausgezogene Rückenflosse. Das sind sehr empfehlenswerte kleine Salmler aus Südamerika, sie sind nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Zwar sind gute Fische nicht besonders empfindlich, aber die Erfahrung hat gezeigt, daß solche Fische erst zumindest fortgeschritteneren Aquarianern besser gefallen. Rote Phantomsalmler bekommen richtig gute Farbe auch erst in besseren Aquarien, mit vielen Pflanzen, aber auch Schwimmraum. Etwas weicheres Wasser ist von Vorteil. Super Rote Phantom WF haben nur in weichem Wasser mit etwas Torfstich Superfarben. Dann stimmt der Ausdruck “super” aber auch!
Einer meiner Lieblingsfische.


Moenkhausia pitteri, Brillantsalmler
Moenkhausia sanctaefilomenae, Rotaugen-Moenkhausia

Nannostomus beckfordi, Ziersalmler
Nannostomus aripirangensis
Nannostomus_beckfordi_ThDas ist ein altes schlechtes Bild, diese Fische sind viel schöner. Sie haben mehr rot in den Flossen und im Mittelstreifen.





Nannostomus espei, Espes Ziersalmler
Nannostomus marginatus
Nannostomus trifasciatus

Nannobrycon trifasciatus, Schrägsteher

Alle Nannostomus-Arten sind sehr empfehlenswerte kleinbleibende Fische. Sie sind - bis auf Streitereien untereinander - allesamt friedlich. Allerdings sind einzelne Arten - speziell wenn es WF sind - möglicherweise etwas empfindlich. Somit sind manche Arten für Anfänger weniger geeignet. Sie müssen unbedingt in Trupps von ca. 10 Fischen aufwärrts gehalten werden, da sie sonst nicht ihr typisches Verhalten zeigen. Auch brauchen sie ein etwas ruhigeres Aquarium.
Nannobrycon trifasciatus gehört auch hier her.


Nematobrycon lacortei, Rotaugen-Kaisertetra
Nematobrycon palmeri, Kaisertetra


Paracheirodon innesi, Neon
Peditella georgia, Rotkopfsalmler

Phenacogrammus interruptus, Blauer Kongosalmler, siehe hier


 

Erstellt: Februar 2006
Überarbeitet, ergänzt: Oktober 2013

oben

 

© 2006 - 2017  Uwe J. Splett, www.afizucht.de